PM: Grünes Licht für Streik bei Voith

Vorschaubild

20.04.2020 Beim Getriebebauer Voith in Sonthofen wird es durch die Blockadehaltung der Geschäftsführung wohl zum Streik kommen. IG Metall Mitglieder im Werk und der Gewerkschaftsvorstand stimmen für Streik.

Bei einer Urabstimmung in der letzten Woche haben sich die IG Metall Mitglieder des Voith Werkes in Sonthofen zu 98% für einen Arbeitskampf ausgesprochen. Besonders bemerkenswert ist in diesem Zusammenhang die Wahlbeteiligung von 100%.
"Ausnahmslos alle Mitglieder haben sich an der Abstimmung beteiligt! Das zeigt deutlich die Entschlossenheit der Belegschaft!" Freut sich Carlos Gil, der zweite Bevollmächtigte der IG Metall Allgäu über die gute Beteiligung.

Bei der Sitzung des geschäftsführenden Vorstandes der IG Metall, die am Montag in Frankfurt stattfand, hat auch die Gewerkschaftsführung grünes Licht für den Streik bei Voith in Sonthofen gegeben.

Somit kann die Arbeitsniederlegung jederzeit beginnen. Den genauen Zeitpunkt des Streikbeginns hält die Gewerkschaft aus taktischen Gründen aber noch geheim.
Die IG Metall kämpft seit über 6 Monaten für die Belegschaft am Voith Standort in Sonthofen. Die Voith Konzernleitung möchte den wirtschaftlich rentablen Standort ohne Not schließen und fast 500 Arbeitsplätze in Sonthofen vernichten.

Weitere Informationen zum laufenden Konflikt finden sie auf dem Youtube Kanal IG Metall Allgäu OnAir - Voith Special

Anhang:

PM - Grünes Licht für Streik bei Voith

PM - Grünes Licht für Streik bei Voith

Dateityp: PDF document, version 1.5

Dateigröße: 172.86KB

Download

Letzte Änderung: 20.04.2020