Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Allgäu

IG Metall Geschäftsstelle Allgäu



Warnstreik bei DMG Service

Vorschaubild

27.03.2019 Rund 100 Beschäftigte der DMG Global Service Milling gingen am Montag in den Warnstreik um sich für die Rückkehr zur Tarifbindung einzusetzen.

Für viele der Warnstreikenden war es das erste Mal in ihrem Berufsleben, dass sie sich selbst für ihren Tarifvertrag auf die Straße mussten.
Der Arbeitgeber hatte zum Jahreswechsel den Haustarifvertrag gekündigt und dachte wohl, dass die Beschäftigten dies einfach so hinnehmen würden. Entsprechend zeigte er sich auch auf die Gesprächsaufforderung der IG Metall hin nicht kooperativ und bemerkte man habe die Gesprächsanfrage zur Kenntnis genommen und würde sich gegebenenfalls wieder in Verbindung setzen.

Diese Provokation wollten die Beschäftigten nicht hinnehmen und haben sich am 25.03. im Anschluss an eine Betriebsversammlung zum Warnstreik vor dem Tor zusammengefunden.

Parallele Aktionen fanden am Standort des Unternehmens in Seebach, in Thüringen statt:
"Der Arbeitgeber stellt mit seinem Verhalten eine Zweiklassengesellschaft in seinem Betrieb her, die die Beschäftigten so nicht hinnehmen wollen. Dagegen wendet sich die Belegschaft heute in zwei Bundesländern." Erläutert Jansen weiter.

Die IG Metall fordert mit den Beschäftigten an beiden Standorten die Wiedereinführung eines Haustarifvertrages, der sich - wie bisher - auf die Tarifverträge der bayerischen Metall- und Elektroindustrie beziehen soll.

Anhang:

Warnstreik DMG Service

Warnstreik DMG Service

Dateityp: JPEG image data, EXIF standard

Dateigröße: 1450.28KB

Download

Letzte Änderung: 27.03.2019


Adresse:

IG Metall Allgäu | Beethovenstraße 7 | D-87435 Kempten
Telefon: +49 (831) 52264-0 | Telefax: +49 (831) 52264-50 | | Web: www.allgaeu.igmetall.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: