IG Metall Pressemitteilung

Vorschaubild

25.06.2015 Höchste Auszeichnung für Allgäuer Gewerkschafterin- Deutscher Gewerkschaftsbund verleiht Hans-Böckler-Medaille an Monika Hoffmann

Im Rahmen der IG Metall Bezirkskonferenz wurde Monika Hoffmann für ihr bemerkenswertes ehrenamtliches Engagement in der IG Metall und für ihre langjährige Tätigkeit im Betriebsrat bei AGCO Fendt die Hans-Böckler Medaille verliehen. Als langjähriges Mitglied des Ortsvorstandes und der Delegiertenversammlung der IG Metall Allgäu setzte sie sich unermüdlich für die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ein. 2010 wurde sie als ehrenamtliches Mitglied in den Vorstand der IG Metall gewählt. "Ich freue mich sehr über die Auszeichnung", so Hoffmann, "Wir haben mit und durch die Gewerkschaften schon viel für die Beschäftigten erreichen können".

Die Hans-Böckler- Medaille ist die höchste Auszeichnung, die Gewerkschaften an Ehrenamtliche vergeben. Hans Böckler war der erste Vorsitzende des 1949 gegründeten Gewerkschaftsbundes. Die nach ihm benannte Medaille wird für besondere gewerkschaftliche Verdienste verliehen.

Mit Monika Hoffmann wurde am 20. Juni 2015 erstmalig eine IG Metallerin aus dem Allgäu mit diesem Preis ausgezeichnet. "Dies ist eine besondere Ehre für die IG Metall Verwaltungsstelle Allgäu", so Dietmar Jansen 1. Bevollmächtigter der IG Metall Allgäu, "Das zeigt, dass unsere Arbeit vor Ort wahrgenommen und honoriert wird. Frau Hoffmann hat sich über Jahre für die Interessen der Arbeitnehmer im Allgäu engagiert, ihr Herzblut hängt an der Gewerkschaftsarbeit", so Jansen weiter, "Wir freuen uns mit ihr für diese außergewöhnliche Auszeichnung."

Anhang:

Monika Hoffmann und Jürgen Wechsler

Monika Hoffmann und Jürgen Wechsler

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 521.77KB

Download

Letzte Änderung: 25.06.2015